Home  Hilfe | Kontakt | Inhalt | Impressum-Disclaimer
Zurück auf die Startseite
HomeTAXIGEWERBEBaustellenbericht

Baustellenbericht

8.1.18 – 21.1.18 Der Jahresauftakt…

…dürfte zunächst einmal aufgrund der Lage der Feiertage eher ruhig verlaufen. Wer konnte, nutzte Weihnachten, Neujahr und Dreikönigszeit für einen Urlaub. Und bis dann das Leben wieder anläuft ist der Januar fast schon herum. Nichts Neues unter der Sonne – die allzu gut gefüllten Standplätze belegen es. Zeit, die man zum Krafttanken nutzen sollte. Denn trotz EuGH-Urteil brauchen wir viel Energie, um weiter gegen die Feinde des Gewerbes vorgehen zu können. Da ist viel Power nötig.

Auch bei den Baustellen sind noch keine essentiellen neuen Aktivitäten zu verzeichnen. Als markanteste Ausnahmen seien in der Stadt die Baustellen am SENDLINGER-TOR-PLATZ und im THOMAS-WIMMER-RING genannt, die uns in den nächsten Jahren noch ausreichend beschäftigen werden. Im Außenbereich laufen die Umbauten am Autobahnring A 99-NORD zum achtspurigen Ausbau in den Wintermonaten weiter. Sollten NACHTRÄGE anfallen, werden diese umgehend eingepflegt.


Auswahl Stadtgebiet:

Innen

Aktuelle Auswahl: Innenstadtbereich


Neu:

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.


Änderungen:

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.


Unverändert:

Sendlinger-Tor-Platz (U-Bahnhof)

20. Februar 2017 – Mitte 2022

Der völlig überlastete U-Bahnhof wird saniert und modernisiert. 5 Jahre prognostizierter Bauzeit sprechen Bände. Betroffen sind oberirdisch in wechselnden Baustellenführungen die Sonnenstraße, Blumenstraße, Lindwurmstraße, Oberanger und An der Hauptfeuerwache. Zudem werden auch die Trambahngleise erneuert und diese Maßnahme betrifft auch die Müllerstraße. Pro Richtung stehen maximal zwei Fahrspuren zur Verfügung, allenfalls kommen verkürzte Abbiegespuren dazu. Es wird also schlicht und einfach nur eng.

Die heiße Bauphase läuft nun: von der Sonnenstraße wird der Verkehr wieder teilweise ähnlich wie früher geleitet und jetzt zur Gänze südlich um die Trambahnwendeschleife zur Lindwurmstraße geführt. Dies betrifft auch die Autofahrer, die eigentlich in die Blumenstraße wollen. Gleich ums Eck erwartet uns ein Fußgängerüberweg. Dieser wird mit durch eine Ampel gesichert.

Abweichend vom ursprünglich Vorgesehenen ist das Linksabbiegen vom Oberanger in die Blumenstraße nicht mehr möglich. Anstelle dessen werden die Linksabbieger durch die Straße An der Hauptfeuerwache zur Blumenstraße geleitet.

Thomas-Wimmer-Ring

20. Februar 2017 – Mitte 2020

Unter dem Thomas-Wimmer-Ring wird zwischen Kanal- und Hildegardstraße eine Tiefgarage errichtet. Die Vorbereitungsarbeiten im letzten Jahr gaben schon mal einen Vorgeschmack auf die Behinderungen, die uns nun bevorstehen. Währenddessen sollen pro Richtung im Allgemeinen je zwei der drei Spuren fei sein, die dem Baufortschritt folgend, verschwenkt werden. Zahlreiche Parkplätze werden entfallen.

Fürstenfelder Straße/Rindermarkt

18. Juli 2016 – Mitte Januar 2018

Wegen Abbruch- und Neubau der Häuser am Rindermarkt 13 und 14 ist die Durchfahrt von der Fürstenfelder Straße zum Rindermarkt nicht möglich. Die Dauer der ursprünglichen Zeitangabe (Ende Mitte 2017) wurde wohl nur gemacht, um irgendetwas hinzuschreiben. Mit der Realität hatte das weniger als nichts zu tun.

Immerhin: nun ist ein Ende in Sicht. Wenn also alles gut geht, dann könnte ab Mitte Januar wieder ein kleines Schlupfloch in der Innenstadt frei sein. Aber nicht zu früh jubeln. Die langwierige Sanierung des Ruffinihauses steht an – und da würde es schon sehr wundern, wenn sich dann nicht wieder ausreichend Gründe für eine neuerliche Sperre fänden…

Theresienhöhe/Gollierstraße

16. Oktober – Ende März 2018 (Mitte Dezember 2017)

Die Einmündung von der G.-Str. zur Th.-Höhe wird umgebaut. In der G.-Str. gibt es eine Einbahnregelung zur Th.-Höhe und in dieser bleibt nur eine der beiden Spuren frei.

Nord

Aktuelle Auswahl: Nördlicher Stadtbereich


Neu:

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.


Änderungen:

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.


Unverändert:

Leopold-/Ecke Franz-Joseph-Straße (einwärts)

11. Juli 2016 – ? (Anfang August (Juli) 2017

Wegen einer Gebäudesanierung ist das Rechtsabbiegen von der Leopoldstraße zur Franz-Joseph-Straße für ein gutes Jahr nicht möglich. Die Anwohner in der Ainmiller- und in den weiteren Parallelstraßen bedanken sich für den unweigerlich entstehenden und durch ihre Straßen laufenden Ausweichverkehr.

Und natürlich ist '"Anfang Juli" nix fertig. Jetzt heißt es Anfang "August" und mittlerweile sagt man gar nichts mehr... Also wann?

Ost

Aktuelle Auswahl: Östlicher Stadtbereich


Neu:

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.


Änderungen:

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.


Unverändert:

Truderinger Straße (Anfang)

Dauer unbestimmt

Die momentane Fernsicht vom Vogelweideplatz bis zur Messe, die sich nach dem Abriss der vormals dort befindlichen Bürohochhäuser ergab, wird keinen dauerhaften Bestand haben. Es werden neue und diesmal hoffentlich architektonisch ansprechendere Gebäude errichtet werden. Um den dabei anfallenden Baustellenverkehr in geordneten Bahnen abwickeln zu können ist, kommend von der Einstein- zur Riedenburger Straße auswärts ist eine Einbahnregelung eingerichtet.

Süd

Aktuelle Auswahl: Südlicher Stadtbereich


Neu:

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.


Änderungen:

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.


Unverändert:

Garmischer Str./Luise-Kiesselbach-Platz/Heckenstallerstr. – Tunnel Südwest

Dauer der Gesamtmaßnahme noch bis Ende 2017

Die oberirdischen Straßenbauarbeiten sind insoweit abgeschlossen, dass jetzt grundsätzlich pro Richtung mindestens eine Fahrspur zur Verfügung steht und die neuen Verkehrsbeziehungen „stehen“. Die weiteren anstehenden Arbeiten zur Wiederherstellung (wenn das so doch nur zur Hälfte stimmen würde) der Oberfläche sollen dann bis Ende des Jahres 2017 abgeschlossen sein.

West

Aktuelle Auswahl: Westlicher Stadtbereich


Neu:

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.


Änderungen:

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.


Unverändert:

Ridlerstraße (Heimeranplatz – Bergmannstraße)

23. Oktober – Anfang 2018 (Mitte Dezember 2017)

In der östlichen R.-Str. wird das FW-Netz erweitert. In beiden Richtungen gibt es verschwenkte Fahrspuren. Die Wiederherstellung der Fahrbahn konnte wetterbedingt nicht mehr in 2017 ausgeführt werden und soll so bald als möglich erfolgen.

Außen

Aktuelle Auswahl: Außerhalb Münchens


Neu:

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.


Änderungen:

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.


Unverändert:

Grenzübergänge Österreich – Bayern

Dauer unbekannt

Aufgrund der Flüchtlingssituation sind an allen großen Übergängen wieder Kontrollen eingeführt worden. Auch wenn diese überwiegend stichprobenartig ablaufen, sorgen sie für Verzögerungen. Wie lange dies so bleiben wird, ist nicht absehbar und es sollte einkalkuliert werden, dass ggfs. auch kleinere Übergänge betroffen sein könnten.

A 94 Pastetten – Heldenstein

5. Februar 2016 – ca. Mitte 2019

Der Bau der lange umstrittenen „Isentalautobahn“ läuft. Wie immer man auch zu dem ökologisch bedenklichen Bau dieses Autobahnstücks stehen mag: es wird bis „zum Jahr 2019“ dauern. Die auf diese Weise erreichbare Entschärfung der gefährlichen Streckenführung der B 12 ist jedoch zu begrüßen.

Flughafen Taxispeicher T 1 und T 2

ab 1. April 2017 – vsl. 1. Nov. 2017/1. Feb. 2018

Bereits Ende Dezember 2016/Anfang Januar 2017 zeigten umfangreiche Baumfällarbeiten im Bereich der Nordallee, dass größere Umbauarbeiten in diesem Flughafenbereich anstehen. Das betrifft den Speicher T 1 (der wird aufgelöst) und den AGIP-Speicher (der wird zweimal verlegt bzw. umgezogen). Der neue Standort für beide Speicher ist an der Wartungsallee. Damit verbunden sein wird der Bau eines neuen Aufenthaltsgebäudes. Die Kapazität dieses neuen Gesamtspeichers soll 350 Taxis betragen und zusätzlich eine Pufferfläche für 100 weitere Taxis umfassen. Dazu kommt der Bau einer Ampel am sogenannten Knoten West, also da, wo man von der Zentralallee in Höhe des S-Bahnhofs „Besucherpark“ nach links zum Novotel bzw. gegenwärtigen AGIP-Speicher abbiegt.

Laut eines Info-Schreibens der FMG sollte der neue Speicher ab 1. November d. J. in Betrieb gehen (mindestens für den bisherigen AGIP) und im Weiteren der T 1-Speicher spätestens ab dem 1. Februar 2018 aufgelöst werden. Bereits jetzt sorgt unter den Kollegen des T 1 dieser bevorstehende Wegfall für erhebliche Unruhe. Verständlich, denn es lässt sich unschwer prognostizieren, dass auf allen Ankunftsbereichen des T 1 das Abstauben wieder sehr in Mode kommen wird – da müsste die Überwachung schon sehr effektiv laufen, um das zu verhindern.

Am 1. April d. J. wurde der bisherige AGIP aufgelöst und übergangsweise zur General Aviation verlegt. Infrastrukturtechnisch ist alles beim Alten (im Wortsinne). Analog zu der Einrichtung der neuen Schranken am T 2-Speicher gabt´s da nur scheibchenweise Informationen – was somit Platz schafft für die üblichen Verschwörungstheorien. An denen wird sich hier aus guten Gründen nicht beteiligt, bei allen sonstigen ironischen Äußerungen, die zum „Luft machen“ manchmal ganz gut sind...

Ach ja: einen neuen Namen für den neuen Speicher wird es auch noch brauchen. Entsprechend des neuen Standortes wäre "Wartung" eine Möglichkeit. Oder man nimmt Anleihen bei den Düsseldorfer Kollegen: da heißt das Ding "Schonung".

Österreich – Pass-Straßen – Wintersperren

vsl. bis ca. Mai 2018

Die Wintersperren sind in Kraft. So u.a. Großglockner, Nockalmstraße, Maltatal Hochalpenstraße, Goldeck-Panoramastraße, Sölkpass, Timmelsjoch, Stallersattel und Silvrettastraße sind die bekanntesten. Betroffen sind natürlich sicher mehr, als die genannten Straßen. Auch temporäre Sperrungen kommen vor.

Wichtig: nicht nur Winterreifen sind wichtig, sondern auch Schneeketten und weitere Winterausrüstung ist zweckmäßig.

B 471 FFB-Mitte – Neu-Esting

Anfang Dezember 2017 – Ende Februar 2018 (werktags zwischen 9 und 15 Uhr)

Wegen Gehölzpflegearbeiten kommt es abschnittsweise zu Behinderungen. Fallweise kommt auch die beliebte Baustellenampel zum Einsatz.


Nach oben

Service


Bundesweite Taxi-App