Home  Hilfe | Kontakt | Inhalt | Impressum-Disclaimer
Zurück auf die Startseite
HomeTAXIGEWERBEBaustellenbericht

Baustellenbericht

16.4.18 – 22.4.18 Die Lüge mit den Grünen Wellen…

…ist in der ganzen Stadt an unzähligen Beispielen zu beobachten. Es hat den Anschein, dass die Situation mittlerweile deutlich schlimmer ist, als unter dem vormaligen Oberbürgermeister. Ein einziges Beispiel – es ließe sich mühelos zwanzig--, dreißigmal wiederholen: Man fahre nur die Murnauer und die Aidenbachstraße in beiden Richtungen. Vom Kiesselbach-Platz mit „Grün“ startend ist ein Ausbremsen an nahezu jeder folgenden Ampel garantiert. Vorausgesetzt, man tut, was man darf: mit maximal 50 km/h auf die nächste Ampel zusteuern. Mit mindestens 60 ginge es – das aber ist (zu Recht!) strafbewehrt. Und somit bremsen wir brav ab. Das produziert sinnfrei Reifenabrieb, belastet Bremssysteme, was jeweils zu mehr unnötiger Luftverschmutzung führt und schließlich, durch das unnütze Warten an der roten Ampel einen höheren Spritverbrauch erzeugt. Was die Luftverschmutzung wiederum befördert.

Besonders „klug“ sind die Schaltungen am Ratzingerplatz. Bekomt man dort grün, springt keine 100 Meter weiter die Ampel zum Busbahnhof auf Rot. Nach dem dortigen Warten erwischt man mit viel Glück noch die Ampel nach 250 Metern an der Kistlerhofstraße – aber eben nur mit Glück. So geht es dann weiter bis zur Hofbrunnstraße. Und umgekehrt nach Norden ist es nicht viel anders. Wie gesagt, das war nur ein Beispiel.

Was dabei so besonders verärgert: die permanenten und falschen Aussagen seitens der Stadt, dass Grüne Wellen vorhanden seien, das es ferner, aus „Verkehrssicherheitsgründen“ nicht immer möglich sei, mehr davon zu schalten und natürlich eben überhaupt der starke Verkehr an sich, der Grüne Wellen quasi von selbst ausbremse. Zur Rushhour kaum wiederlegbar, aber doch niemals über 24 Stunden eines Tages. Feinstaub, Luftverschmutzung? Kann man auch durch städtisches Augenzuhalten fördern – und dann pauschal die Schuld auf die bösen Autofahrer schieben. Nur – 800.000 Autofahrer sind auch 800.000 Steuerzahler – und Wähler! Beschwere sich von den etablierten Parteien ja keine über das „Ausfransen“ an den sogenannten politischen Rändern. Es kommt auch davon!

Bei den Baustellen gibt es – noch – eine gewisse Zurückhaltung. Der PETUELTUNNEL ist nochmal mit Wartungsarbeiten dran. Mo/Di und Di/Mi ist die Richtung West zum Oly.-Zentrum dicht, Mi/Do + Do/Fr die Gegenrichtung. In der ARNULFSTRASSE ist unter der Donner-Brücke die Gleisüberfahrt wegen Reparaturarbeiten zu. Es kann nicht nach links auf die Donner-Brücke und nicht von der Landshuter Allee in die Arnulfstraße abgebogen werden. Bis Mitte Mai kommt es dann noch zu Behinderungen wegen Reparaturen am FW-Netz. Jeweils von 5 – 15 Uhr ist nur eine der beiden Linksabbiegespuren zur D.-Br. frei.

In der JOSEF-FELDER-STRASSE in Pasing werden Zufahrten zu Grundstücken erstellt. Bis Ende April ist im Abschnitt Bahnhof – Am Knie pro Richtung nur ein Fahrstreifen frei. Dann – bis Juli – gilt das für die Richtung stadteinwärts. Bis Mitte Juni ist der GERMERINGER WEG beim Bahnübergang gesperrt. In der BOSCHETSRIEDER STRASSE wird eine Wasserleitung repariert. Pro Richtung gibt es bis Mitte Mai zwischen Waakirchner und Tölzer Straße nur eine Spur.

Um München herum sprießen mehr Baustellen. Die Staatsstraße zwischen Unterföhring und Ismaning ist in dieser Woche nachts von 22 – 5 Uhr gesperrt. Eine Wiegeanlage für LKW wird auf der A 8 beim Dreieck Eschenried gebaut. Noch bis Sonntag , 15. April ist die Richtung Stuttgart dran. Die Gegenrichtung folgt am nächsten Wochenende. Da pro Richtung nur zwei Spuren frei sind, ist trotz des geringeren Verkehrsaufkommens mit erheblichen Behinderungen zu rechnen.

Auf der A 96 gibt es wegen dringender Reparaturen zwischen Gilching und Germering-Süd eine Sperre in Richtung München von Samstag, 14. April ab 20 bis Sonntag, 15. April um 8 Uhr. Mehrere Tunnel - A 96 Etterschlag und Eching, B 2 Eschenlohe - sind wegen Wartungsarbeiten gesperrt. Auch in unserem südlichen Nachbarland gibt es wegen diverser Tunnelsperrungen erforderliche Umleitungen. Eine letzte Baustelle sei noch erwähnt: die Kesselbergstraße (B 2) zwischen Kochel- und Walchensee. Hier werden die vorhandenen Rüttelstreifen wieder ausgebaut. Für die nächsten zwei Wochen (16. – 27. April) ist hier mit Behinderungen zu rechnen.


Auswahl Stadtgebiet:

Innen

Aktuelle Auswahl: Innenstadtbereich


Neu:

Maximiliansplatz (Durchfahrt in der Platzmitte)

23. März – Ende Mai 2018

Wegen neuer FK´en ist die Durchfahrt in der Platzmitte von der Max-Joseph- zur Prannerstraße gesperrt. Auf dem M.-Platz selbst sind pro Richtung nur zwei Spuren frei.


Änderungen:

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.


Unverändert:

Thomas-Wimmer-Ring

20. Februar 2017 – Mitte 2020

Unter dem Thomas-Wimmer-Ring wird zwischen Kanal- und Hildegardstraße eine Tiefgarage errichtet. Die Vorbereitungsarbeiten im letzten Jahr gaben schon mal einen Vorgeschmack auf die Behinderungen, die uns nun bevorstehen. Währenddessen sollen pro Richtung im Allgemeinen je zwei der drei Spuren fei sein, die dem Baufortschritt folgend, verschwenkt werden. Zahlreiche Parkplätze werden entfallen.

Fürstenfelder Straße/Rindermarkt

18. Juli 2016 – Mitte (Januar) ? 2018

Wegen Abbruch- und Neubau der Häuser am Rindermarkt 13 und 14 ist die Durchfahrt von der Fürstenfelder Straße zum Rindermarkt nicht möglich. Die Dauer der ursprünglichen Zeitangabe (Ende Mitte 2017) wurde wohl nur gemacht, um irgendetwas hinzuschreiben. Mit der Realität hatte das weniger als nichts zu tun.

Immerhin: nun ist ein Ende in Sicht. Wenn also alles gut geht, dann könnte ab Mitte Januar wieder ein kleines Schlupfloch in der Innenstadt frei sein. Aber nicht zu früh jubeln. Die langwierige Sanierung des Ruffinihauses steht an – und da würde es schon sehr wundern, wenn sich dann nicht wieder ausreichend Gründe für eine neuerliche Sperre fänden…

Altstadtringtunnel

12. März – 27. April 2018

Vorbereitende Arbeiten für Nachrüstung und Instandsetzung sowie Wartung werden den Verkehr in der nördlichen Innenstadt erheblich behindern. Vom 12. – 23. März und vom 4. – 27. April kommt es zu Nachtsperrungen jeweils von 22 bis 5 Uhr. Dazwischen, also vom 24. März ab 20 Uhr – 4. April um 5 Uhr, ist der Tunnel auch tagsüber gesperrt.

In Richtung Prinzregentenstraße gibt es die volle A.-Karte. Hier wird der gesamte Verkehr über die die Oberfläche geführt. Da unsere überaus fleißigen Mitarbeiter im KVR sich sicher nicht die Mühe gemacht haben, die Ampelschaltungen im Streckenverlauf anzupassen – das macht nämlich Arbeit !!! – dürfen wir zu allen diesen Zeiten mit erheblichen Staus rechnen. In Richtung Oskar-von Miller-Ring und Gabelsbergerstraße kommt es nicht ganz so dick. Die Einfahrt von-der-Tann-Straße in den Tunnel ist möglich.

Da aber auch hier nicht damit zu rechnen ist, dass die Ampel in der Prinzregentenstraße In Höhe des P1 dem zu erwartenden Mehrverkehr angepasst wird, sollte man mit reichlichem Stau ab der Oettingenstraße einwärts rechnen.

Goethestraße (Goetheplatz – Pettenkoferstraße)

12. März – Mitte September 2018

Das FW-Netz wird in aller Gemütsruhe in mehreren Bauphasen erweitert. Zunächst werden die Fahrspuren im angegebenen Abschnitt seitlich verschwenkt. Ab etwa Mitte Mai gibt es eine Einbahnregelung ab der P.-Str. zum Beethovenplatz. Glücklicherweise bricht auch heuer wieder im späten September die Wiesn aus. Das bedeutet an dieser Stelle das Ende von Bauarbeiten aller Art. Vorbereitenderweise könnten gleich ein paar Bierpipelines mit verlegt werden, um die Versorgung auf der Theresienwiese sicherzustellen….

Sendlinger-Tor-Platz (U-Bahnhof)

20. Februar 2017 – Mitte 2022

Der völlig überlastete U-Bahnhof wird saniert und modernisiert. 5 Jahre prognostizierter Bauzeit sprechen Bände. Betroffen sind oberirdisch in wechselnden Baustellenführungen die Sonnenstraße, Blumenstraße, Lindwurmstraße, Oberanger und An der Hauptfeuerwache. Zudem werden auch die Trambahngleise erneuert und diese Maßnahme betrifft auch die Müllerstraße. Pro Richtung stehen maximal zwei Fahrspuren zur Verfügung, allenfalls kommen verkürzte Abbiegespuren dazu. Es wird also schlicht und einfach nur eng.

Die heiße Bauphase läuft: von der Sonnenstraße wird der Verkehr wieder teilweise wie früher geleitet und jetzt zur Gänze südlich um die Trambahnwendeschleife zur Lindwurmstraße geführt. Dies betrifft auch die Autofahrer, die eigentlich in die Blumenstraße wollen, denn auch die werden über diese Strecke geführt. Gleich ums Eck erwartet uns ein Fußgängerüberweg. Dieser wird mit hoher Sicherheit durch eine Ampel gesichert. Abweichend vom ursprünglich Vorgesehenen ist das Linksabbiegen vom Oberanger in die Blumenstraße nicht mehr möglich. Anstelle dessen werden die Linksabbieger durch die Straße An der Hauptfeuerwache zur Blumenstraße geleitet.

Nord

Aktuelle Auswahl: Nördlicher Stadtbereich


Neu:

Petueltunnel

16./17. – 19./20. April 2018 jeweils von 22 – 5 Uhr

Nachdem die Reinigungsarbeiten der Glaseinhausung abgeschlossen sind, stehen nun die „normalen“ Wartungsarbeiten auf dem Programm. In den Nächten 16./17. + 17./18. (Mo/Di + Di/Mi) ist daher der Tunnel in Fahrtrichtung Olympiazentrum gesperrt. Die Gegenrichtung zur A 9 und zum Isarring folgt am 18./19 + 19./20. (Mi/Do + Do/Fr).


Änderungen:

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.


Unverändert:

Leopold-/Ecke Franz-Joseph-Straße (einwärts)

11. Juli 2016 – Sommer 2018

Wegen einer Gebäudesanierung ist das Rechtsabbiegen von der Leopoldstraße zur Franz-Joseph-Straße für ein gutes Jahr nicht möglich. Die Anwohner in der Ainmiller- und in den weiteren Parallelstraßen bedanken sich für den unweigerlich entstehenden und durch ihre Straßen laufenden Ausweichverkehr.

Und natürlich ist '"Anfang Juli 17" nix fertig. Jetzt heißt es Anfang "August 17" und mittlerweile sagt man gar nichts mehr... Also wann?

Wenn´s denn stimmt: mittlerweile ist man beim Sommer 2018...

Knorrstraße (Korbinianplatz)

19. Februar – EndeMai 2018

Wegen der Erweiterung des Glasfaserkabelnetzes werden in diesem Bereich während Bauzeit die Fahrspuren verschmälert und verschwenkt. Die Fahrbahn vom Korbi.-Platz zur K.norrstr. ist gesperrt.

Schellingstraße (Schwind- – Luisenstraße)

5. März – Ende Mai 2018

FW´en werden erneuert. Es gibt während der ersten Bauphase eine Einbahnregelung von der Schwind- zur Augustenstraße einwärts.

Schleißheimer (Hamburger Straße)

5. März – Ende Mai 2018

Es werden Gasleitungen erneuert. Immerhin bleiben pro Richtung zwei spuren frei. Die Einmündung zu und von der Hamburger Straße an der westlichen Seite ist gesperrt.

Isolden-/Heckscherstraße

12. März – Ende April 2018

Der Bushalt „Heckscherstraße“ wird barrierefrei ausgebaut. Gleichzeitig wird die Einmündung H.-Str zur I.-Str. umgebaut. In der I.-Str. sind die Spuren verschwenkt.

Adalbertstraße (Kurfürsten- – Türkenstraße)

noch bis Mitte April 2018

Ein Gebäude wird an das FW-Netz angeschlossen. Das bedingt eine aufwendige Sperre. Der Durchgangsverkehr muss draußen bleiben. Zwischen Nordend- und K.-Str. muss vorübergehend die Einbahnrichtung gedreht werden, um hier die Zufahrt ermöglichen zu können.

Belgradstraße/Clemensstraße

3. April – Mitte Mai 2018

Erst war der Abschnitt Destouches- – Hohenzollernstraße mit Fahrbahnsanierungen im Gleisbereich dran. Jetzt nervt man uns im Bereich der Clemensstraße. Deren Zufahrten zur B.-Str. sind dicht. Damit es richtig Sch… wird, ist nun auch noch die Belgradstraße bis 14. April Sackgasse. Was braucht man mehr? Oder anders gefragt: wer im KVR muss sich da eigentlich profilieren? Ganz sicher ist es keiner, der es mit der Stadt gut meint!

Ost

Aktuelle Auswahl: Östlicher Stadtbereich


Neu:

Schlierseestraße (einwärts beim Giesinger Bahnhof und der Werinherstraße)

26. März – Anfang Mai 2018

Die Bushaltestellen „Giesing Bf.“ und „Werinherstraße“ werden barrierefrei umgebaut. In den Baustellenbereichen ist die S.-Str. einwärts auf je eine Spur reduziert.


Änderungen:

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.


Unverändert:

Truderinger Straße (Anfang)

Dauer unbestimmt

Die momentane Fernsicht vom Vogelweideplatz bis zur Messe, die sich nach dem Abriss der vormals dort befindlichen Bürohochhäuser ergab, wird keinen dauerhaften Bestand haben. Es werden neue und diesmal hoffentlich architektonisch ansprechendere Gebäude errichtet werden. Um den dabei anfallenden Baustellenverkehr in geordneten Bahnen abwickeln zu können ist, kommend von der Einstein- zur Riedenburger Straße auswärts ist eine Einbahnregelung eingerichtet.

Gebsattelstraße (Bushalt Regerplatz)

26. Februar – Ende April 2018

Die Bushaltestellen “Regerplatz“ werden barrierefrei umgebaut. Ab der Kreuzung mit Reger-/Franziskanerstraße gibt es eine Einbahnregelung in Richtung Auerfeldstraße. Die Umleitung in Gegenrichtung erfolgt ab Tassiloplatz über die Welfen- zur Regerstraße.

Haager Straße

noch bis Ende April 2018

Auch hier, wie an vielen anderen Stellen der Stadt werden FW´en versenkt. Der Durchgangsverkehr ist gesperrt. In der ersten Bauphase ist die Zufahrt nur von der Grafinger Straße her möglich.

Süd

Aktuelle Auswahl: Südlicher Stadtbereich


Neu:

Candidtunnel

19./20. März von 22 – 5 Uhr

In dieser Nacht (Mo/Di) sind beide Röhren wegen Wartunsarbeiten gesperrt.

Boschetsrieder Straße (Tölzer – Waakirchner Straße)

12.4. – Mitte Mai 2018

Wegen der Reparatur einer Wasserleitung gibt es pro Richtung nur eine Spur – natürlich verschwenkt.


Änderungen:

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.


Unverändert:

Wolfratshauser Straße (Warnbergstr- – Lichtenbergerweg)

12. März – Ende Mai 2018

Es wird eine Wasserleitung erneuert. Die Fahrspuren sind verschwenkt. Im Zuge der Baumaßnahme ist die Warnbergstraße zwischen Wilhelm-Leibl- und Wolfratshauser Straße gesperrt.

Wolfratshauser Straße (Bahnüberführung Solln)

5. März – Ende Oktober 2018

An der Brücke sind Instandsetzungsarbeiten fällig. Während der Bauzeit gibt es verschmälerte Fahrbahnen, die teilweise versschwenkt werden.

Kistlerhofstraße (Schertlinstraße – Maisinger Platz)

3. April – Ende Mai 2018

Wegen des Anschlusses eines Gebäudes an das FW-Netz werden die Fahrbahnen verschwenkt und es gibt vorübergehend kein Parkplätze am Straßenrand.

West

Aktuelle Auswahl: Westlicher Stadtbereich


Neu:

Ridlerstraße (Höhe Astallerstraße)

26. März – 5. April 2018

Ein Gebäude wird an das Wasserleitungsnetz angeschlossen. Im Baustellenbereich gibt es eine Wechselverkehrsregelung.

Germeringer Weg (beim Bahnübergang)

16. April – Mitte Juni 2018

Für die neue Siedlung Freiham-Nord muss nun ein Abwasserkanal gebaut werden. Der G.-Weg ist im Bereich des Bahnübergangs gesperrt.

Josef-Felder Straße (zwischen Pasing Bahnhof und Am Knie)

16. April – Ende Juli 2018

Verschiedene Zufahrten zu Gebäuden sowie Rad- und Gehwege sind herzustellen. Zunächst wird ein Mittelteiler gebaut, was bedeutet, dass vom 16. – Ende April in beide Richtungen nur je eine Spur frei ist. Danach ist dann „nur“ noch die stadteinwärtige Richtung mit der Reduzierung dran.

Arnulfstraße (auswärts zwischen Birkerstraße + Landshuter Allee)

16. April – Mitte Mai 2018 jeweils von 5 – 15 Uhr

Wegen Unterhaltsarbeiten am FW-Netz ist eine der beiden Linksabbiegespuren zur Donnersbergerbrücke gesperrt. Da kommt Freude auf... auch wenn nachmittags zur Rushhour keine Sperre besteht.


Änderungen:

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.


Unverändert:

Gräfelfinger/Großhaderner Straße

6. März – Mitte April 2018

Bezogen auf den durchfließenden Verkehr ist diese Kreuzung in ihren Dimensionen geradezu luxuriös für die Autofahrer. Das muss mittels eines Umbaus dringend geändert werden. Die Gräfelfinger Straße ist, von Osten kommend, in der Kreuzung gesperrt. In der Großhaderner Straße ist eine Einbahnregelung zur Würmtalstraße eingerichtet. Die Feuerwehr wird es im Falle des Falles schwerer haben, diesen Bereich zu passieren. Aber da kann man sicher noch ein paar hilfreiche Ampeln installieren.

Freihamer Weg (Pretzfelder Straße – Germeringer Weg)

12. März – Ende Oktober 2018

Der F.-Weg wird im Auftrag eines Investors (vermutlich zwangsweise) umgebaut – was für den Autoverkehr im günstigsten Fall keine Schikanen bedeutet. Woran aber in München kein Autofahrer glaubt. Der F.-Weg ist für den Durchgangsverkehr gesperrt. Der Parkplatz am Friedhof ist nur von der Pretzfelder Straße aus möglich.

Menzinger Straße/Wintrichring (Dall-Armi-Straße – Amalienburgstraße)

5. März 2018 – 2019

Ein Großprojekt wird uns sehr lange beschäftigen. Gegenwärtig läuft ein kompletter Kreuzungsumbau (M.-Str./W.-Rg.). In diesem Rahmen werden Fußgängerunterführungen zurück- sowie Tram-/Bushaltestellen barrierefrei umgebaut. In der M.-Str. auswärts sowie im W.-Rg. im Kreuzungsbereich sinist jeweils nur eine Spur frei – somit eine Staugarantie für die Werktage von der Früh bis in den Abend gewährleistet.

Dann ist für dieses Jahr noch eine Fahrbahnsanierung zwischen der bereits angesprochenen Kreuzung und der Amalienburgstraße vorgesehen. Diese soll in den Sommerferien durchgeführt werden.

Im kommenden Jahr ist noch der Abschnitt in Gegenrichtung bis zur Dall-Armi-Straße zu sanieren. Dies soll in Zusammenhang mit den für nächstes Jahr am Romanplatz vorgesehenen Gleisbauarbeiten vorgesehen. Wir möchten uns lieber nicht ausmalen, was das dann wieder für Folgen haben wird…

Außen

Aktuelle Auswahl: Außerhalb Münchens


Neu:

StSt 2053 Unterföhring, Münchner Straße (Mitterfeldallee – Föhringer Ring)

26. März – 11. Mai 2018

Hier werden FW´en verlegt. In beiden Richtungen ist nur je eine Spur frei. Die Zufahrt zur Neubruchstraße ist gesperrt. Die Umleitung erfolgt über den Wilhelm-Kemmelmayer-Bogen.

StSt 2053 zwischen Unterföhring und Isamaning

23. – 26. März, 3. – 6. + 9. – 13. April 2018, jeweils von 22 – 5 Uhr

Wegen des Neubaus der Autobahnbrücke an den genannten Wochenenden ist die Verbindung zwischen beiden Orten für den gesamten Verkehr gesperrt.

B12/B 15 bei Haag

9. – 27. April 2018

Eine Fahrbahnsanierung auf der B 12 steht an. Dabei wird in der ersten Woche der Anschluss Haag-Ost zur B 12 gerichtet (heißt: gesperrt). In den nächsten beiden Wochen ist der Anschluss Haag-West einschließlich der B 15 zwischen der B 12 und der Ortschaft Esbaum an der Reihe.

B 11 Kesselbergstraße (Kochelsee – Walchensee)

16. – 27. April 2018

Die hier eingebauten Rüttelstreifen sind wohl doch gefährlicher für die Verkehrssicherheit als gedacht. Sie werden wieder zurückgebaut. Mit Behinderungen ist zu rechnen.

B 2 Tunnel Eschenlohe

16. – 20. April 2018

Wegen der jährlichen Wartungsarbeiten sind die Tunnel in dieser Woche gesperrt.

A 96 Tunnel Etterschlag + Tunnel Eching

16. – 20. April 2018

In beiden Tunneln werden die jährlichen Wartungsarbeiten durchgeführt. Der Verkehr wird durch den jeweils freien Tunnelteil geleitet, sodass ein Verlassen der Autobahn nicht nötig wird.

A 8 DAH/FFB – Dreieck Eschenried

13. – 15. + 20. – 22. April (Fr ab 22 – Mo um 5 Uhr)

Eine LKW-Wiegeanlage wird eingebaut. Die Fahrbahnkapazität wird auf 2 Spuren pro Richtung gesenkt. Trotz Wochenendbaustelle ist mit erheblichen Staus zu rechnen.

StSt 2053 Unterföhring – Ismaning

16. – 20. April 2018 jeweils 22 – 5 Uhr

Wegen der anstehenden Bauarbeiten an den Brücken der A 99 muss die StSt nachts gesperrt werden.


Änderungen:

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.


Unverändert:

Grenzübergänge Österreich – Bayern

Dauer unbekannt

Aufgrund der Flüchtlingssituation sind an allen großen Übergängen wieder Kontrollen eingeführt worden. Auch wenn diese überwiegend stichprobenartig ablaufen, sorgen sie für Verzögerungen. Wie lange dies so bleiben wird, ist nicht absehbar und es sollte einkalkuliert werden, dass ggfs. auch kleinere Übergänge betroffen sein könnten.

A 94 Pastetten – Heldenstein

5. Februar 2016 – ca. Mitte 2019

Der Bau der lange umstrittenen „Isentalautobahn“ läuft. Wie immer man auch zu dem ökologisch bedenklichen Bau dieses Autobahnstücks stehen mag: es wird bis „zum Jahr 2019“ dauern. Die auf diese Weise erreichbare Entschärfung der gefährlichen Streckenführung der B 12 ist jedoch zu begrüßen.

Flughafen Taxispeicher T 1 und T 2

ab 1. April 2017 – vsl. 1. Nov. 2017/1. Feb. 2018

Bereits Ende Dezember 2016/Anfang Januar 2017 zeigten umfangreiche Baumfällarbeiten im Bereich der Nordallee, dass größere Umbauarbeiten in diesem Flughafenbereich anstehen. Das betrifft den Speicher T 1 (der wird aufgelöst) und den AGIP-Speicher (der wird zweimal verlegt bzw. umgezogen). Der neue Standort für beide Speicher ist an der Wartungsallee. Damit verbunden sein wird der Bau eines neuen Aufenthaltsgebäudes. Die Kapazität dieses neuen Gesamtspeichers soll 350 Taxis betragen und zusätzlich eine Pufferfläche für 100 weitere Taxis umfassen. Dazu kommt der Bau einer Ampel am sogenannten Knoten West, also da, wo man von der Zentralallee in Höhe des S-Bahnhofs „Besucherpark“ nach links zum Novotel bzw. gegenwärtigen AGIP-Speicher abbiegt.

Laut eines Info-Schreibens der FMG sollte der neue Speicher ab 1. November d. J. in Betrieb gehen (mindestens für den bisherigen AGIP) und im Weiteren der T 1-Speicher spätestens ab dem 1. Februar 2018 aufgelöst werden. Bereits jetzt sorgt unter den Kollegen des T 1 dieser bevorstehende Wegfall für erhebliche Unruhe. Verständlich, denn es lässt sich unschwer prognostizieren, dass auf allen Ankunftsbereichen des T 1 das Abstauben wieder sehr in Mode kommen wird – da müsste die Überwachung schon sehr effektiv laufen, um das zu verhindern.

Am 1. April 2017 wurde der bisherige AGIP aufgelöst und übergangsweise zur General Aviation verlegt. Infrastrukturtechnisch ist alles beim Alten (im Wortsinne). Analog zu der Einrichtung der neuen Schranken am T 2-Speicher gabt´s da nur scheibchenweise Informationen – was somit Platz schafft für die üblichen Verschwörungstheorien. An denen wird sich hier aus guten Gründen nicht beteiligt, bei allen sonstigen ironischen Äußerungen, die zum „Luft machen“ manchmal ganz gut sind...

Ach ja: einen neuen Namen für den neuen Speicher wird es auch noch brauchen. Entsprechend des neuen Standortes wäre "Wartung" eine Möglichkeit. Oder man nimmt Anleihen bei den Düsseldorfer Kollegen: da heißt das Ding "Schonung".

A 99 Kreuz München-Nord – Haar (Aschheim/Ismaning)

seit 6. März 2017 – Ende offen

Der Ausbau auf acht Spuren ist vorgesehen. Zunächst ist der Abschnitt zwischen Kreuz Nord und Aschheim/Ismaning dran. Momentan wird in Richtung West/Nord gebaut und der gesamte Verkehr über die Fahrbahn in Richtung Salzburg geführt.

Österreich – Pass-Straßen – Wintersperren

vsl. bis ca. Mai 2018

Die Wintersperren sind in Kraft. So u.a. Großglockner, Nockalmstraße, Maltatal Hochalpenstraße, Goldeck-Panoramastraße, Sölkpass, Timmelsjoch, Stallersattel und Silvrettastraße sind die bekanntesten. Betroffen sind natürlich sicher mehr, als die genannten Straßen. Auch temporäre Sperrungen kommen vor.

Wichtig: nicht nur Winterreifen sind wichtig, sondern auch Schneeketten und weitere Winterausrüstung ist zweckmäßig.

StSt 2077 Spitzingsee-Tunnel

23. März 2017 – Oktober (Ende Juni) 2018

In zwei großen Arbeitsschritten muss der Tunnel in das beliebte Münchner Ausflugsgebiet saniert werden. Das geschieht unter Wechselverkehrsregelung mit Baustellenampel. Der erste Teil der Arbeiten ist erledigt. Der zweite Teil beginnt nun und ist dafür nicht nur bis zum 19. Juni, sondern nun bis Ende Oktober 2018 vorgesehen.

A 93 Dreieck Inntal – Kiefersfelden (bei Kiefersfelden)

noch bis zum 1. Oktober 2018

Wegen einer Baustelle steht pro Richtung nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Permanenter dichter Verkehr und Dauerstau sind die Folge – und das an dieser äußerst wichtigen europäischen Nord-Süd-Verbindung…

A 8 München – Salzburg (auswärts zwischen Rohrdorf und Achenmühle)

31. März – 12. Oktober 2018

Wegen einer dringend erforderlichen Sanierung sowie Verbreiterung des Standstreifens ist nur eine der beiden Spuren frei. Die zwei Baustellen werden für permanenten dichten Verkehr bzw. Dauerstau sorgen.

A 8 München – Salzburg (zwischen Anger und Schwarzbach)

noch bis zum 17. Mai 2018

Hier ist – in beiden Richtungen – eine Fahrbahnsanierung fällig. Pro Richtung steht nur eine Spur zur Verfügung. Wie zwischen Achenmühle und Rohrdorf ist mit erheblichen Behinderungen und Dauerstau zu rechnen.


Nach oben

Service


Bundesweite Taxi-App